Verkehrsschutz Ratgeber

Verkehrsschutzratgeber

Schützen Sie sich und andere im Straßenverkehr

Feuerwehreinsatz

Feuerwehreinsatz am Unfallort


Deutschland ist sehr dicht besiedelt und auch sehr stark befahren – mit 573 Autos pro 1000 Einwohner! Wo so viele Fahrzeuge auf überschaubarem Platz unterwegs sind, ereignen sich auch viele Unfälle. Allein im Jahr 2016 waren es 2,5 Mio. Unfälle. Die meisten Unfälle gehen mit Sachschäden oder kleinen Verletzungen relativ glimpflich aus, aber für immerhin 3.214 Personen kam im selben Jahr jede Hilfe zu spät.

Der kostenlose Verkehrsschutzratgeber vermittelt detailliertes Grundlagenwissen in den wichtigsten Bereichen Unfallprävention, Verkehrserziehung, das Verhalten am Unfallort und und Erstversorgung von Unfallopfern.

Befassen Sie sich mit dem Verkehrsschutz und Frischen Sie Ihr Wissen kontinuierlich auf. Erkennen Sie bereits im Vorfeld potentielle Gefahrensituationen und Schützen Sie sich und andere im Straßenverkehr.

Diese Feuerwehren empfehlen den Ratgeber

Autoreifen sind ein großer Sicherheitsfaktor

Ein großer Sicherheitsfaktor beim Auto sind die Autoreifen. Winterreifen zeigen bei trockenen Fahrbahnen mit hoher Temperatur deutliche Sicherheitsrisiken auf. Der Ganzjahresreifen schneidet bei trockenen Fahrbahnen und hohen Temperaturen ein wenig besser als die Winterreifen ab, aber ist nicht mit den Fahreigenschaften von Sommerreifen bei hohen Temperaturen zu vergleichen. Als Faustregel gilt, fahren Sie von O bis O, also Oktober bis Ostern mit Winterreifen und die restliche Zeit mit Sommerreifen. Welche Sommerreifen wie bei den häufigen Testkriterien Trockenheit, Nässe, Verbrauch und Verschleiß abschneidet, entnehmen sie aus den aktuellen Sommerreifen Testberichten vom ADAC, der AutoBild und anderen nahmenhaften Zeitschriften und Vereine.